Donnerstag 24 Oktober 2019

Landesjugendturnfest 2016

Sei Dabei

Höchstleistungen sind Garantiert

Höchste Konzentration ist gefordert

Maximaler Speed wird geboten

Arrow
Arrow
Slider
TS_2014

TS_2014 (19)

Ländle Kids Athletics VLV - Cup Finale

Für die kleinsten "Leichtathletik begeisterten Kinder" gab es am Samstag, den 29. November 2014 einen toll organisierten Mannschaftswettkampf.

In der Leichtathletik Halle (Messe Dornbirn) fanden sich ca. 80 Kinder ein, die der Einladung der TS Dornbirn gefolgt waren.

Auch wenn viele schon mitten in den vorweihnachtlichen Vorbereitungen steckten, waren mit der SG Götzis, Raiffeisen TS Gisingen, TS Weiler, TS Klaus, SV Lochau und dem Ausrichter TS Dornbirn insgesamt sechs Vereine dabei.

Und mit dem Ausspruch "... mit dabei" treffen wir es auf den Punkt: Die Kinder waren mit einer Begeisterung mit dabei. Schon vor dem Beginn der Veranstaltung war die Halle mit vielen aufgeregten Kindern gefüllt. Mit dabei waren erfreulicherweise auch viele Jungathleten, die mit den einzelnen Gruppen die Stationen besuchten und last but not least natürlich die Trainer der Vereine. Die Kampfrichter hatten alle Hände voll zu tun. Auch einige Eltern waren fleißig im Einsatz. So gab es einen reibungslosen und flotten Ablauf bei den verschiedenen Stationen.

Die kleinen Athleten bewiesen Flexibilität: Aufgrund einiger Krankheitsfälle mussten die Gruppen noch kurz vor dem Start neu gemischt werden. Das bedeutete organisatorisch einigen Aufwand für die Helfer und eine psychische Umstellung für die Kids. Dies wurde aber bravourös gemeistert.

Pünktlich um 14.00 wurde der Wettkampf gestartet. Von da an sah man vollen Einsatz. Manche kämpften um jeden Zentimeter. Der Ehrgeiz war groß. Aber noch größer war der Spaß. Die Teamkollegen wurden angefeuert. Man freute sich mit jedem, der die Disziplin gut beherrschte. Fehlversuche waren nicht so schlimm. Längere Wartezeiten waren selten. So sah man die Mädchen und Jungs immer in Aktion.

In der Altersklasse U6 starteten vier Mannschaften. Bei den U8 Kids waren es ebenfalls vier Gruppen und die Altersklasse U10 war mit drei Gruppen vertreten. Nachdem die zum Teil "vereinsdurchgemischten" Teams ihre Durchgänge absolviert hatten und die Helfer mit der Auswertung fertig waren (was zur großen Freude der Kinder sehr schnell der Fall war), konnte schon mit der Siegerehrung gestartet werden.

 

Selbstverständlich wurden nun auch die Ehrengäste begrüßt. Die Dornbirner Sportstadträtin Marie-Louise Hinterauer zeigte erfreulich ihr Interesse an der Nachwuchsarbeit.

 

Die Siegerehrung wurde vorgenommen von der Präsidentin des VLV Helene Pflüger-Küng und der Vizepräsidentin Christa Grabher.

 

Vom VLV waren bei der Durchführung des Wettkampfes zwei Vorstandsmitglieder mit von der Partie. Sigrid Klien und Hans Frei haben uns tatkräftig unterstützt. Dafür ein herzliches Dankeschön von allen.

 

Kurz in der Halle war auch Landestrainer Sven Benning.

Es war sicher nicht das Wichtigste an diesem Nachmittag. Trotzdem war die Spannung groß zu erfahren, wer es mit seinem Team ganz rauf aufs Stockerl geschafft hatte:

 

- Bei den Jüngsten gab es mit dem Team Rot (Lehner Laurin, Lehner Elia und Bartek Leon) einen ersten Rang

- Team Gelb (Innerkofler Samuel, Koblinger Amelie, Masal Alina, Dorner Silas Andrin, Innerkofler Daniel, Lau Lina) wurde zweiter

- Und das Team Schwarz (Amman Prisca, Metzler Marie, Kosel Johanna, Nußbaumer Freia und Rusch Philip) belegte den vierten Rang

 

Die Kinder der Altersklasse U8 schlossen den Wettbewerb mit dem Team Yakari (Schwenter Pia, Spieler Adina, Burtscher Lisa, Intemann Annika, Oberhauser Annika, Lau Lukas) auf dem ersten Platz und dem Team Spongebob (Albrecht Viktor, Gmeiner Elias, Gönitzer Fynn, Hagen Luca Julian, Herburger Paul, Ironside Emma) auf dem vierten Rang ab.

Das Team Düsenjet (Mathias Johanna, Burtscher Leonie, Fäßler Lena, Gönitzer Liam, Hoschek Yves, Özcelik Anja) konnte sich bei der Klasse U10 den zweiten Rang sichern.

 

Als besonderes Highlight gab es für die jeweils ersten bis dritten Plätze eine Überraschung in Form einer leckeren Jause. Die großen Zahlen aus Brot waren nach der Anstrengung eine willkommene Stärkung.

 

Ein herzliches Dankeschön an alle:

- die mitorganisiert und mitangepackt hatten

- an die Kampfrichter

- an die Kuchenbäcker

- ....

 

Es war ein gelungener und spannender Wettkampfnachmittag.

 

 

 



Die gesamten Ergebnisse können nachfolgend heruntergeladen werden:

Ländle Kids Athletics VLV Cup Finale

 

Impressionen aus Dornbirn:

>>>  Bilder von der Veranstaltung auf Flickr  <<<

12. Internationales Mehrkampf Meeting im Rheintal mit österreichischer Mehrkampfmeisterschaft U16 VLV - Mehrkampf MS alle Klassen IBL Meisterschaft Allgem. Klasse und U18 am 14. und 15. Juni 2014 im Möslestadion Götzis

Ideale Wettkampfbedingungen bei den Mehrkampf Meisterschaften in Götzis die von der TS Lustenau super organisiert wurden.

Belinda Pirker schaffte mit enormem Einsatz das WM U20 Limit, dazu waren aber einige persönliche Bestleistungen notwendig. Vom ÖLV wurde das Limit auf 5250 Punkte festgelegt, Belinda erreichte nach spannenden 2 Wettkampftagen 5.275 Punkte, was gleichzeitig neuen Vorarlberger Rekord und den Meistertitel in dieser Klasse bedeutet. Da hat nicht nur Belinda tolle Arbeit geleistet sondern auch ihre beiden Trainer Hans Frei und Klaus Bodenmüller, weiters Osteopath Klaus Staffa und die Physiotherapie mit Andreas Hammerer haben Wirkung gezeigt. Die Leistungen im Einzelnen: 100m Hürden 14,74s, Hoch 1,66m, Kugel 12,82m, bei den anschließenden Bewerben ging es mit lauter persönlichen Bestleistungen weiter und zwar: 200m Lauf (26,75s) Weitsprung 5,69m, Speerwurf 40,43m und den abschließenden 800m Lauf in 2:28,39min. Einziger Wermutstropfen, der ÖLV entsendet nur zwei Athletinnen zur WM nach Eugene/USA, das Limit haben bereits Verena Preiner von der Union Ebensee mit 5386 Punkten und Birgit Schönfelder von der Zehnkampf Union mit 5297 Punkten geschafft. Jetzt bleibt nur noch ein weiterer Wettkampf. Belinda wir drücken dir auf alle Fälle die Daumen.

Den IBL und VLV Meistertitel-Mehrkampf in der Klasse U18 holte sich souverän Marie Reiter mit sehr guten Leistungen und 4.699 erreichten Punkten.

Überraschung in der Klasse U18, hier erreichte der Sprinter Emanuel Rüf trotz ungültigen Versuchen im Speer den 4. Platz in der VLV Wertung. Für den ersten Mehrkampf sehr beachtlich.

Einen weiteren 4. Platz in der Klasse U12 erkämpfte sich Linda-Sophie Dilsky in einem starken Teilnehmerfeld.

Ebenfalls den ersten Mehrkampf absolvierte der Mittelstreckenläufer Paul Sohm, dank einem klaren Sieg über die 800 m erreichte Paul den 6. Platz.

 

Wir gratulieren unseren Athletinnen und Athleten zu den tollen Leistungen, und bedanken uns nicht nur bei den Veranstaltern, sondern auch bei den zahlreichen ehrenamtlichen Kampfrichterinnen und Kampfrichtern und Helfern die fast jedes Wochenende im Einsatz sind.

 

 



 

Die gesamten Ergebnisse können nachfolgend heruntergelanden werden:

31-u10-u16-12-mkm-im-rheintal-2014

32-u18-m-w-12-mkm-im-rheintal-2014

33-mannschaften-12-mkm-im-rheintal-2014.pdf

34-oem-2014-mehrkampf-wu16-mu16.pdf

Kids am Marktplatz am 06.06.2014 in Dornbirn, Marktplatz.

Veranstalter:     Turnerschaft Dornbirn – Abteilung Leichtathletik

 

Eine muntere Schar von 280 begeisterten Schülerinnen und Schülern der Volksschule Edlach unter der Leitung von Frau Direktorin Sabine Bader stellten sich einem für sie völlig neuen Wettkampf. Mit Bravour und viel Ehrgeiz und totalem körperlichen Einsatz wurden die verschiedenen Stationen absolviert.

Herrliches Wetter und eine tolle Kulisse am Marktplatz machten den Vormittag perfekt.

Hochkarätig nicht nur das Starterfeld, sondern auch die begeisterten Zuschauer: Sportstadträtin Marie-Louise Hinterauer, Jürgen Albrich Leiter des Sportreferates der Stadt Dornbirn, Herbert Kaufmann GF Dornbirn Tourismus, Polizeikommandant Hubert Winder, Sportguru Erwin Reis, Christian Vetter GF ASVÖ Vorarlberg.

Von der TS Dornbirn waren zahlreiche Ehrenmitglieder entweder im Arbeitseinsatz oder als Zuschauer dabei: Eugenie Manser, Martin Fussenegger, Ludwig Winder, Norbert Gasser mit Gattin Rosmarie und Reini Frick mit Gatten Mathias.

 

 

Tolle Fotos könnt von Andreas Liebhart (Marketing/Vertrieb der Raiffeisenbank im Rheintal), Manfred Felder und Teresa Posch (Öffentlichkeitsarbeit im Leichtathletikverband) sind auf unserer Website verlinkt:

Raiffeisenbank im Rheintalhttps://www.flickr.com/photos/raibaimrheintal/sets/72157644625229150/ (20 Fotos)

Teresa Posch und Manfred Felderhttps://www.flickr.com/photos/122628515@N07/sets/72157644639736847/ (465 Fotos)

 

Am 06.06.2014 wurde von Vorarlberg heute eine Reportage über unsere Veranstaltung ausgestrahlt "Beitragstitel: Leichtathletik Nachwuchs":

Fernsehbeitrag - http://tvthek.orf.at/program/Vorarlberg-heute/70024 (2:21 min)

 

 

 

Stolz und überwältigt sind wir, dass sämtliche Kampfrichterinnen und Kampfrichter vom Vorarlberger Leichtathletikverband die ich angefragt habe, zugesagt haben, mit dabei die weibliche Stimme vom Mösle Meeting Gisela Razen. Es gibt ja kaum ein Wettkampffreies Wochenende.

IAAF KIDS ATHLETICS nach Vorarlberg gebracht hat unsere Schulsportreferentin für Leichtathletik Christl Gerhalter. Auch sie hat uns fleißig unterstützt.

Unser Trainer für Spitzen- und Nachwuchssport im Vorarlberger Leichtathletikverband Hans Frei hat nicht nur den Gerätetransport bewältigt, sondern auch die Zeitnehmung für den Formel 1 Lauf gemacht. Zudem musste sich Hans auch einem Vergleichskampf mit Belinda Pirker stellen.

Schön, dass wir auch wieder mehr engagierte und unterstützende Eltern im Verein haben, die uns tatkräftig unterstützen.

Alle Helferinnen und Helfer waren ehrenamtlich für uns tätig.Darauf sind wir sehr stolz und möchten ein herzliches Danke an alle weitergeben.

… Ihr wisst ja, ohne Ehrenamtliche und hier vor allem Eltern, läuft nichts.

 

 



 

>>> Link zur Ausschreibung  <<<

  
TS Dornbirn - Abteilung Leichtathletik
Obfrau Leichtathletik Reini Frick
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Tel.0664/2408017
 
 
 
Ein herzlicher Dank gilt unseren Sponsoren / Helfern:
 
>>>    BayWa Lauterach - Baustoff-Center  
>>>    Dornbirn Tourismus  
>>>    Spielfabrik Indoorspielplatz Dornbirn  
>>>    Raiffeisenclub                                 
>>>    VLV  
>>>    Gummi Raab Dornbirn  
>>>    Sportservice Vorarlberg  
>>>    ASVÖ  
>>>    Strike Center Lauterach  
>>>    Ländle Cupcakes  
>>>    Dornbirn Tourismus  
>>>    Mega-Baumax Dornbirn  
 

Eine kleine, aber starke Gruppe der TS Dornbirn stellte ihre Sprintstärke beim jährlich stattfindenden Sprint-Zweikampf unter Beweis.

Bei den Jüngeren (JG 04) überraschte Anja Özcelik sowohl im 50m Lauf, als auch im 75m Lauf mit dem 2. Platz, diesen Rang erzielte sie auch in der Gesamtwertung.

Den 60m Lauf in der Klasse U16 gewann Emanuel Rüf mit einem neuen Bahnrekord (bisher gehalten von Lucas Schedler) in 7.54 s. Beim anschließenden 100m Lauf gelang ihm zwar der Sieg, den Rekord verfehlte er knapp, Emanuel wird es aber im kommenden Jahr sicher wieder versuchen. Die Gesamtwertung ging aber souverän an ihn.

Spannend das Duell in der Klasse U18. Lucas Schedler und Laurin Kleiser lieferten sich über beide Distanzen ein Kopf an Kopf Rennen, das schließlich Laurin ganz knapp für sich entschied. Schrecksekunde beim Start von Lucas als er leicht einknickte. Laurin verfehlte über beide Distanzen ganz knapp den Bahnrekord.

Erstmals nach ihrer Verletzung ging Belinda Pirker in der allgemeinen Klasse an den Start und erreichte den 2. Platz.

 

 



Impressionen aus Lauterach: 

https://www.flickr.com/photos/122628515@N07/sets/72157644549014108/ 

Am Mittwoch, 28.05.2014 trafen sich 70 Mädchen und Burschen am Garnmarkt in Götzis um mit Weltstars die KIDS Bewerbe zu absolvieren.

Mit dabei waren die TS Dornbirn, TS Weiler, das Lerncafe Götzis von der Caritas und 2 Mannschaften der SG Götzis.

Neu ausgestattet mit T-Shirts in den olympischen Farben warteten sie neugierig auf die Stars, wusste doch noch niemand, wer da kommt.

Im Spalier und mit tosendem Applaus empfingen die Nachwuchsathlet/innen die fünf Top Stars. Den zweifachen Weltmeister Trey Hardee USA, den Weltbestenlisten-Ersten 2014 Yordanis Garcia CUB, die Vorjahressiegerin Brianne Theisen-Eaton CAN, die Weltbestenlisten-Erste 2014 Yorgelis Rodrigues CUB und Kiani Profit USA, die zum 1. Mal im Mösle-Meeting antritt.

Kiani war es, die unserer Gruppe „Löwen“ zugeteilt wurde. Von der TS Dornbirn waren 9 Nachwuchshoffnungen mit viel Spaß und totalem Einsatz dabei. Sie erwiesen sich als sehr stark im Frequenzlauf und Cross Hopp, aber auch die anderen Bewerbe absolvierten sie bravourös.

Zur Belohnung gab es ein tolles Gruppenfoto mit Autogramm von Kiani Profit. T-Shirts und Blöcke wurden hervorgeholt um weitere Autogramme zu sammeln.

Anschließend ging es für die Stars ins Stadion zum Training.

Vom Garnmarkt wurden alle Teilnehmer/innen und Helfer/innen zum Abschluss zu Wienerle, Brot und Getränk eingeladen.

Super organisiert wurde das Ganze von Sigrid Klien, dem Garnmarktteam und professionell moderiert von Wolfi Berchtold.

Auch für die zahlreichen Helfer und Besucher war dieser Nachmittag ein tolles Erlebnis, wer kommt schon einmal so nahe an diese Weltklasse Athleten?

 

 



Impressionen aus Götzis: 

https://www.flickr.com/photos/122628515@N07/sets/72157644932580745/ 

 

Hervorragende Bilanz der zwei angetretenen Athleten und einer Athletin der TS Dornbirn bei dieser Meisterschaft.

Gleich 2 Meistertitel eroberte Emanuel Rüf (U16) im 100 m Lauf in der sensationellen Zeit von 12,11 s. Im Weitsprung ist seine Leistung konstant bei 5,52 m was ihm den 2. Titel einbrachte. Über 100 m Hürden konnte sich Emanuel ebenso wie im 100 m Lauf stark verbessern, und erreichte mit 15, 78 s den 3. Platz. Silber verfehlte er um 1/100 s. Unangenehmer, starker Wind begleitete die Wettkämpfer den ganzen Tag.

Der 1000 m Lauf war sehr spannend, Paul Sohm (U16) und Laurin Harrer von der SG Götzis wechselten kurzfristig die Führung, bis dann Paul bei 250 m anzog und seinen Vorsprung bis ins Ziel weiter ausbaute. Die Goldmedaille war der Lohn für diesen Kräfte raubenden Lauf (3:10,70 min).

Eine weitere positive Überraschung gab`s durch Anja Özcelik (U12) erreichte sie doch gleich bei ihrem ersten Antreten über 50 m das Finale. Mit einer Zeit von 8,40 s erreichte Anja schlussendlich den 4. Rang.

Herzlichen Glückwunsch!!!

 

 



Die gesamten Ergebnisse können nachfolgend heruntergeladen werden:  

27-int-vlv-stadionmeisterschaften-u12-u16-25-05-2014

Impressionen aus Salem: 

https://www.flickr.com/photos/122628515@N07/sets/72157644517215848/ 

 

Marie Reiter erreichte in einem ordentlichen Siebenkampf am 24./25.05.2014 in Landquart mit 4605 Punkten einen guten 3. Platz.

Geschlagen geben musste sie sich hierbei unter anderem der Schweizerin Géraldine Ruckstuhl, welche mit ihren erreichten 5167 Punkten nicht nur einen neuen Schweizer Rekord aufstellte, sondern auch im Speerwurf mit 57,35 m sich an die erste Position in der Weltjahresbestleistenliste der Speerwerferinnen U 18 setzen.

Die von Marie erreichte Punktzahl war gleichbedeutend mit der Erfüllung des Nationalkaderlimits des ÖLV .

 

 



Link zu den Ergebnissen: 

http://www.tvlandquart.ch/index.php?menu=five&content=one&sub=one&site=show_news.php&category=5

27.05.2014
Sven Benning

 

Landquart-25.05.2014

IBL-Länderkampf am 10.05.2014 in Salem

Gleich vier Athletinnen und Athleten der TS Dornbirn durften für den VLV an den Start gehen. Verletzungsbedingt fehlten Belinda Pirker und Anna Ölz.

Die Leistungen unserer Sportlerinnen und Sportler beim IBL-Länderkampf am vergangenen Samstag waren beeindruckend. Es herrschte eine tolle Stimmung unter allen Sportlerinnen und Sportlern, die von ihren mitgereisten Trainer/innen und Fans auf’s Wertvollste unterstützt wurden.

Spannend waren die Sprintstrecken: Rang 1 für Laurin Kleiser (23,70 s) vor Lucas Schedler (23,95 s) im 200-m-Lauf und in umgekehrter Reihenfolge im 100-m-Lauf: Rang 2 für Lucas (11,64 s) und Rang 3 für Laurin (11,67 s).

In der 4-x-100-m-Staffel des VLV waren gleich drei TS Dornbirn- Athleten im Einsatz und erreichten den 2. Platz (46,38 s) in folgender Besetzung: Laurin Kleiser, Lucas Schedler, Michael Albrecht und Emanuel Rüf. Die Schwedenstaffel erreichte den 3. Platz (2:11,49 min) in der Besetzung: Mathias Nußbaumer, Mike Sgarz, Laurin Kleiser und Emanuel Rüf.

Von sechs teilnehmenden Mannschaften erreichte unsere MU18 den hervorragenden 2. Platz (46,5 Punkte). Einen Sieg (12,18 m) holte sich Marie Reiter im Kugelstoßen, im Hochsprung belegte sie den 3. Platz (1,59 m).

Einen weiteren 1. Platz (2:25,86 min) holte sich unsere Schwedenstaffel in der Besetzung: Sabine Brückler, Marie Reiter, Bettina Rinderer und Isabel Posch.

In der 4-x-100-m-Staffel erreichte die VLV-Staffel den ausgezeichneten 2. Rang (50,28 s) in der Besetzung: Marie Reiter, Bettina Rinderer, Isabel Posch und Adriane Mauracher.

Die WU18 erreichte in der Gesamtwertung, sehr zur Freude aller, den tollen 1. Rang (47 Punkte).

Herzliche Gratulation!

 

 



Die gesamten Ergebnisse können nachfolgend heruntergelanden werden:

IBL am 10.05.2014 in Salem (Deutschland)

Impressionen aus Salem: 

https://www.flickr.com/photos/122628515@N07/sets/72157644877082496/ 

 

Am Mittwoch, den 07.05.2014, führte der ULC Dornbirn im Stadion Birkenwiese das Eröffnungsmeeting durch.

Eine tolle Kulisse für ein Abendmeeting mit ca. 100 Teilnehmern. Die Meisten waren in mehreren Bewerben am Start.

Pünktlich zu Beginn ein Wolkenbruch, dann aber hatte der Wettergott ein Einsehen.

Marie Reiter siegte über 100m Hürden in 16,19s. Im Hochsprung kam sie mit 1,55m auf den 2. Platz und mit dem 600gr. Speer erreichte Marie den 3. Platz mit 32,22m.

Emanuel Rüf ging über die 100m Hürden an den Start. Seine Zeit beträgt 16,78s, was wiederum den 4. Platz bedeutete.

Gespannt dürfen wir auf das Abschneiden unserer Sportlerinnen und Sportler beim IBL Länderkampf in Salem sein. Verletzungsbedingt fallen Belinda Pirker und Anna Ölz aus. Am Start sind Marie Reiter, Lucas Schedler und Emanuel Rüf.

 

 



Die gesamten Ergebnisse können nachfolgend heruntergeladen werden:  

ULC Eröffnungsmeeting am 07.05.2014 in Dornbirn Birkenwiese

Impressionen aus Dornbirn: 

https://www.flickr.com/photos/122628515@N07/sets/72157644919493692/ 

 

Gleich am 03.05.2014 ging Mathias Mayer beim Vaduzer Städtlelauf wieder an den Start

Beim 30-jährigen Jubiläum dieser tollen Laufveranstaltung erreichte Mathias Mayer im internationalen Feld den 2. Rang über 10 km mit einer Zeit von 38:27,5.

 

 



 

Die gesamten Ergebnisse können nachfolgend heruntergeladen werden:  

Vaduzer Städtlelauf - 30 Jahre - am 03.05.2014

Am 01.05.2014 fand in Hohenems der 7. Schlossberglauf statt.

Die zu bewältigende Strecke beträgt 1500m mit einem Höhenunterschied von 235m.

In der Herren Elite Klasse gewann Jakob Mayer in einer Zeit von 8:15,1 souverän den 1. Platz vor Stefan Keckeis (hellblau Powerteam) 8:31,0.

Bereits im Jahr 2011 und 2013 ging Jakob als Sieger vom Platz. In den Jahren 2008 und 2009 belegte Jakob jeweils den 2. Platz.

Sein Bruder Mathias belegte in der Klasse Herren Hobby, den ausgezeichneten 3. Rang mit einer Zeit von 10:15,3, dabei waren 67 Läufer am Start.

 

 



Nach mehrjähriger Unterbrechung (Hörbranz) fand am 01.05.2014 in Hard das 1. Harder Seemeeting statt.

Erfreulich groß war das Teilnehmerfeld.

Pech für Lucas Schedler, der gleich bei seinem 1. Bewerb, 100m Hürden über die 2. Hürde stolperte und den Wettkampf damit beendete.

Emanuel Rüf gewann den Weitsprung MU16 mit einer konstant guten Leistung von 5,41m. Im 100m Hürdenlauf in der Zeit von 16,76s belegte er den 4. Rang.

 

 



Die gesamten Ergebnisse können nachfolgend heruntergeladen werden:  

1. Harder Seemeeting am 01.05.2014

VLV-AK + VLV-Langstrecken-MS + Kids Athletics am 26.04.2014 in Götzis

Pünktlich zum Wettkampfbeginn hatte der Wettergott ein Einsehen und die Sonne strahlte vom Himmel. Die Athletinnen und Athleten der TS Dornbirn konnten bei den Vorarlberger Langstreckenmeisterschaften sowie beim Eröffnungsmeeting ihre gute Form unter Beweis stellen.

Mit zwei 1. Plätzen im Kugelstoßen (12,20 m) und im Weitsprung (5,62 m, eine persönliche Bestleistung) und einem 3. Rang im 150-m-Lauf (19,76 s), was ebenfalls eine persönliche Bestleistung bedeutet, startete Belinda Pirker erfolgreich in die neue Saison.

Marie Reiter siegte ebenfalls in 2 Bewerben und zwar im Weitsprung mit 4,98 m, und im Kugelstoßen mit 11,90 m. Den 150-m-Lauf beendete Marie mit einer Zeit von 20,14 s auf dem 4. Platz.

Ebenso erfolgreich schlugen sich die männlichen Vereinskollegen. Die 150 m MU18 war eine klare Angelegenheit für die TS Dornbirn-Athleten. Es siegte Laurin Kleiser (17,46 s) mit persönlicher Bestleistung, knapp gefolgt von Lucas Schedler (17,59 s).

In der Klasse U16 stellte einmal mehr Emanuel Rüf sein Können unter Beweis. In souveräner Manier gewann er die 150 m in 18,50 s und den Weitsprung mit persönlicher Bestleistung von 5,53 m.

Bei den Langstreckenmeisterschaften über 10.000 m (34,17:47 min) wurde Jakob Mayer Landesmeister in der Allgemeinen Klasse. Sein Bruder Mathias wurde Vizelandesmeister über 5.000 m in der Klasse MU20 mit einer Zeit von 19:00,18 min.

Am selben Tag kam der Ländle-Kids-Athletics-Mannschaftswettkampf zur Austragung. Erfreulich gut gelaunte und hochmotivierte junge Athletinnen und Athleten stellten sich dem fairen Wettkampf. Die TS Dornbirn war mit 2 Mannschaften sehr gut vertreten und bestens betreut von Etienne Hoschek und Florian Troy, die zuvor ihre eigenen Disziplinen absolviert hatten. Der Spaßfaktor war deutlich sichtbar. Schön, dass auch einige Eltern die jungen Sportler/-innen begleitet haben.

 

 



Die gesamten Ergebnisse können nachfolgend heruntergeladen werden:  

Int. ASVÖ Eröffnungsmeeting Götzis 2014, Staffel, Langstrecken, Kids Cup - 26.04.2014

 

Impressionen aus Götzis: 

https://www.flickr.com/photos/122628515@N07/sets/72157644551133965/ 

 

Trainingslager der TS Dornbirn Leichtathletik in Denia/Spanien vom 11. April bis zum 21. April 2014

Wie in den letzten Jahren absolvierten unsere älteren Athletinnen und Athleten ihr Training in der Karwoche wieder in Spanien. An der Costa Blanca im Süden Spaniens ließ sich bei sommerlichen Temperaturen bis zu 30 °C herrlich trainieren.

Hans Frei hat dieses Trainingslager organisiert, mit dabei waren auch einige Sportler/innen der TS Lustenau und der Sportgemeinschaft Götzis. Mit Urlaub war aber nichts, es wurde fleißig trainiert, damit die hochgesteckten Ziele auch erreicht werden können. Unter anderem will Belinda Pirker ja das Limit für die Junioren-WM in Eugene/Amerika erreichen. Aber auch der Spaß kam im Ferienort Denia nicht zu kurz, konnte doch bereits im nahen Meer gebadet werden. Für das leibliche Wohl sorgten die Athletinnen und Athleten überwiegend selbst. Ob alle genug Schlaf erwischten, wird bezweifelt, aber für die Kameradschaft sind gerade das die wichtigsten Erlebnisse.

Am kommenden Samstag beginnt in Götzis die heurige Freiluftsaison. Da dürfen wir sicher wieder tolle Leistungen und spannende Wettkämpfe erwarten.

 

 



Impressionen vom Trainingslager:

https://www.flickr.com/photos/122628515@N07/sets/72157644098550830/ 

 

Bericht zu den Vorarlberger Crosslaufmeisterschaften am 23.03.2014 in Andelsbuch!

Bei winterlichen Bedingungen, jedoch idealem Gelände führte der junge Verein „Im Wald läufts“ die diesjährigen Crosslaufmeisterschaften durch.

Die jungen Sportlerinnen und Sportler der TS Dornbirn zeigten tolle Leistungen und holten sich 2 Meistertitel und jeweils 1 Vizemeistertitel im Einzel und in der Mannschaft.

Die Ergebnisse:

1. Platz und Vorarlberger Meister im Männer-Kurzcross: Jakob Mayer
1. Platz und Vorarlberger Meister MU14: Paul Sohm
2. Platz in der Mannschaftswertung MU14: Die TS Dornbirn mit den Läufern Paul Sohm, Alexander Fetz und Etienne Hoschek
2. Platz MU20: Mathias Mayer
4. Platz WU14: Magdalena Staffa
4. Platz WU15: Miriam Mathis
6. Platz MU12: Florian Schiemer
9. Platz MU14: Alexander Fetz
10. Platz MU14: Etienne Hoschek
16. Platz MU16: Sandro Feurstein

Wir gratulieren unseren Sportlerinnen und Sportlern zu diesem tollen Ergebnis!

 

 



Die gesamten Ergebnisse können nachfolgend heruntergeladen werden:

Vorarlberger Crosslauf LM 2014 in Andelsbuch - 23.03.2014

44. Luschnouar Crosslaufserie 2013/2014

Bei meist frühlingshaften Bedingungen konnte die diesjährige Crosslaufserie durchgeführt werden. Jakob Mayer von der TS Dornbirn wurde überlegener Seriensieger im Kurzcross der Männer.

Auch in den letzten Jahren wurde Jakob des Öfteren als Sieger gefeiert. Im Anschluss an den kurzen Lauf absolvierte er gleich noch den langen, dort erreichte er überraschend den 2. Platz in der Serie.

Sein Bruder Mathias Mayer gewann souverän die Klasse MU19. Einen weiteren Klassensieg erreichte Belinda Pirker in der Klasse WU19. Jeweils einen 4. Platz erreichten Miriam Mathis (WU16) und ihre Schwester Johanna Mathis (WU10).

 

 



Die gesamten Ergebnisse können nachfolgend heruntergeladen werden:

44. Int. Crosslaufserie 2013/2014 - TS Lustenau - 3. Lauf - 04.01.2014

44. Int. Crosslaufserie 2013/2014 - TS Lustenau - 4. Lauf - 18.01.2014

44. Int. Crosslaufserie 2013/2014 - TS Lustenau - 5. Lauf - 01.02.2014

44. Int. Crosslaufserie 2013/2014 - TS Lustenau - 6. Lauf - 15.02.2014

44. Int. Crosslaufserie 2013/2014 - TS Lustenau - Gesamtergebnis KD - 15.02.2014

Internationale VLV-Hallenmeisterschaft U16 am 09.02.2014 in der LA-Halle in Dornbirn, veranstaltet vom ULC Dornbirn

Emanuel Rüf von der TS Dornbirn sprintete die 60 m in sehr guten 7,79 s und gewann damit die Goldmedaille. International landete er mit dieser Leistung auf dem 3. Platz bei 32 Teilnehmern. Im Weitsprung erreichte der junge Bregenzerwälder mit 5,50 m Silber. Über 60 m Hürden reichten ihm 10,64 s für den 6. Platz.

Im Kugelstoßen kam Etienne Hoschek auf den 5. Platz. Magdalena Staffa erreichte im Kugelstoßen den 2. Platz mit 6,68 m und einen 7. Platz im Weitsprung mit 3,90 m.

 

 



Die gesamten Ergebnisse können nachfolgend heruntergeladen werden:

Int. VLV und TLV U16 - 09.02.2014

Int. VLV und TLV U16 - 09.02.2014

Int. VLV und TLV U16 - 09.02.2014

Kugelmeeting LA Halle Dornbirn - 09.02.2014

Int. VLV und TLV U16 - 09.02.2014

Internationale VLV-Hallenmehrkampfmeisterschaften am 01. und 02.02.2014 in der Leichtathletikhalle in Dornbirn, durchgeführt von der TS Rankweil

In der Allgemeinen Klasse erreichte die 18-jährige Belinda Pirker einen beachtlichen 2. Platz im Mehrkampf. Auf Raffaela Dorfer fehlten ihr genau 9 Punkte. Bei einer annähernd guten Kugelleistung wäre ein erster Platz an diesem Tag locker möglich gewesen. Ihre Leistungen im Einzelnen: 60 m: 8,27 s; Weitsprung: 5,53 m; Kugel: 11,37 m; Hoch: 1,71 m; 60 m Hürden: 9,11 s. Für die kommende Saison dürfen wir uns wohl spannende Wettkämpfe erwarten.

In der Klasse WU18 konnte Marie Reiter souverän die Goldmedaille erringen. Einzelne Ergebnisse: 60 m Hürden: 9,58 s; Hoch: 1,50 m; Kugel: 12,01 m; Weitsprung: 4,68 m.

Einen undankbaren 4. Platz erreichte Emanuel Rüf bei seinem ersten Start im Mehrkampf. Seine Leistungen im Einzelnen: Kugel: 8,17 m; 60 m: 7,80 s; Hoch: 1,41 m; 60 m Hürden: 10,42 s.

 

 



Die gesamten Ergebnisse können nachfolgend heruntergeladen werden:

VLV Hallen MK Meisterschaft - 01. u. 02.02.2014

Internationales ASVÖ-Meeting 25.01.2014 in der Leichtathletikhalle im Messegelände Dornbirn

Hallen-Saisonauftakt am 25.01.2014 mit Vorarlberger, Tiroler und Internat. Bodensee Leichtathletik Meisterschaften. Tolle Stimmung in der vollbesetzten Halle, ausgezeichnete Leistungen und eine super Organisation zeichneten diesen Wettkampf aus.

Ihre Top-Form stellte Belinda Pirker bereits beim 1. Wettkampf unter Beweis. Sie erreichte mit einer persönlichen Bestleistung im Hochsprung (1,70 m) und einer tollen Leistung im Kugelstoßen 2 Goldene. Dazu erreichte Belinda 2-mal Silber über 60 m Hürden sowie im Weitsprung und das in der Allgemeinen Klasse, da die WU20 nicht durchgeführt wurde.

Ebenfalls 2 Goldene gab es für Marie Reiter (WU18) im Hochsprung mit 1,61 m und im Kugelstoßen mit ausgezeichneten 12,46 m.

Schnellster männlicher U18 Athlet war Lucas Schedler mit 7,39 s über 60 m und sicherte sich damit Gold, knapp gefolgt von seinem Vereinskollegen Laurin Kleiser, der die 60 m in 7,48 s schaffte und sich damit die Silbermedaille sicherte.

Belinda Pirker, Marie Reiter und Lucas Schedler wurden tags zuvor bei der Jahreshauptversammlung des Leichtathletikverbandes in ihren jeweiligen Altersklassen zu Sportlerinnen und zum Sportler des Jahres 2013 gekürt. Herzliche Gratulation!

Dass wir auf dem richtigen Weg sind, zeigt auch der 3. Platz bei der Mannschaftswertung im VLV-Cup 2013.

 

 



Die gesamten Ergebnisse können nachfolgend heruntergeladen werden:  

Int. ASVÖ Eröffnungsmeeting Götzis 2014, Staffel, Langstrecken, Kids Cup - 26.04.2014